TAG I -LINE UP-

 

LINE UP – TAG I

Saltatio Mortis

Dem herrschenden Zeitgeist in den Rachen geschaut.
Die acht Spielleute blicken rockend mittelalterlich und kritisch fragend auf unsere Welt und unsere Gesellschaft. Neugierig und unbefangen toben sich Saltatio Mortis kunstvoll mit ihren mittelalterlichen Instrumenten und einem
ordentlichen Pfund Rock so modern wie noch nie durch unsere Welt und halten dem Zeitgeist den sprichwörtlichen Spiegel vor. Wer sich darin erkennt oder auf den Schwanz getreten fühlt, dem gehört es nicht anders. Spielmannsrock der Extraklasse! Vorhang auf und Manege frei für den „Zirkus Zeitgeist“.

„Wenn eine Seite nun besonders hervortritt, sich der Menge bemächtigt und in dem Grade triumphiert, dass die
entgegengesetzte sich in die Enge zurückziehen und für den Augenblick im Stillen verbergen muss, so nennt man jenes Übergewicht den Zeitgeist, der denn auch eine Zeitlang sein Wesen treibt.“


Goethe

Saltatio Mortis Homepage | facebook

VERSENGOLD

Durch unzählige Auftritte in Clubs, auf Festivals und namhaften Großveranstaltungen hat sich VERSENGOLD zu einer festen Größe im deutschsprachigen Folk etabliert. Nach einem prägenden und intensiven Jahr 2014, dass seinen Höhepunkt in den ausverkauften „Versengold Folk-Nächten“ fand, macht sich die Gruppe auf, ihrer Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzuzufügen:

Auf ihrem neuen Album „Zeitlos“, dass am 31.07.2015 erscheint, heben VERSENGOLD ihr musikalisches und lyrisches Schaffen auf eine neue Ebene, die sich bereits deutlich am Titel ablesen lässt. Auf eindringliche und gewohnt treibende Art greifen sie Themen auf, die in der Vergangenheit nie an Aktualität eingebüßt haben und auch heute unverändert großen Widerhall in den Köpfen der Menschen finden. VERSENGOLD werden dadurch nicht nur nachdenklicher und aktueller, sondern sprechen die Themen, die ihnen am Herzen liegen auf ungewohnt direkte und somit sehr intensive Art an. Unbeirrt setzt die Band ihren Kurs fort, ausschließlich auf selbst geschriebenes Material zurück zu greifen – Kenner dürfen sich also schon auf die gewohnt bissige und kunstfertige Lyrik und den unverwechselbaren Folk-Sound freuen, für die VERSENGOLD bekannt ist.

VERSENGOLD Homepage | facebook

© focale 2.8 / Alain HeymansCorvus Corax – Die Könige der Spielleute
Die sogenannte Phantomzeit-Theorie behauptet, dass die rund 300 Jahre zwischen 614 und 911 n. Chr. nie stattgefunden haben. „Das erfundene Mittelalter. Die größte Zeitfälschung der Geschichte“ heißt ein einschlägiger Buchtitel zu diesem Thema, Die Experten streiten. Dabei ist eigentlich alles ganz einfach: Corvus Corax haben das Mittelalter erfunden. Kurz vor der großen Zeitenwende im Jahre 1989.

Die Geschichte von Corvus Corax ist filmreif. Eine Leinwand-Adaption steht noch aus. Dafür gab es in der Vergangenheit Gastauftritte der Berliner vor der Kamera (im TV-Spektakel „Die Rache der Wanderhure“) und musikalische Beiträge zu verschiedenen Produktionen. Kein geringerer als Hollywood-Komponist Hans Zimmer („Gladiator“, „Fluch der Karibik“) setzte sich mit den Königen der Spielleute in Verbindung und leitete in die Wege, dass Corvus Corax für seinen Mitarbeiter Lorne Balfe Musik zu „Ironclad“ beisteuerten. In der von Monty-Python-Legende Terry Jones präsentierten BBC Dokumentation „Die Kreuzzüge“ erklingen die Dudelsäcke der Kolkraben ebenso, wie im Computerspiel „Dragon Age“ oder verschiedenen Hörbüchern. Populärstes Beispiel: „Die Zwerge“ von Markus Heitz. Mit Knochenklappern und Schmiedehämmern, Pfeifen und Tröten untermalt das Septett auch die zugehörigen Lesungen von Schauspieler Johannes Steck, die längst Kultstatus erlangt haben.
Was als nächstes kommt, steht angesichts dieser Vielfalt in den Sternen. Werden die Spielleute ins Hochmittelalter zurückkehren? Werden sie ihre südamerikanischen Impressionen verarbeiten und Dudelsäcke mit Klängen aus dem Reich der Azteken vereinen? Führt sie ihr Weg ein weiteres Mal gen Norden oder in die zauberhafte Welt des Orients? Das bleibt abzuwarten. Fest steht: Corvus Corax werden uns wieder überraschen und sich ein Stück weit neu erfinden.

Corvus Corax Homepage | facebook

Rapalje
Irische, schottische (und niederländische) Folk-Musik auf ihre eigene, ganz besondere Weise. Rapalje – also Dieb, William, Maceál und David singen und spielen Geige, Tin-whistle, Gitouki, Ziehharmonika, Mundharmonika, Teekistenbass, Highland Pipes, Border Pipes und Bodhrán. Auf die große Anzahl an verschiedenen Instrumenten, die für einen eigenen Sound zum Teil selbst umgebaut wurden, haben sie ein großes Repertoire an Klassikern und Hits aus der irischen, schottischen und niederländischen Folkmusik geschaffen. Gekleidet in mittelalterlichen Kilts spielt die Gruppe am liebsten in einer festlichen Atmosphäre. Auch bei Festspielen und Konzerten ist ihre Musik ein besonderes Ereignis.

„Unzählige Konzerte mit einem exzessiv feiernden und tanzenden Publikum ist stets der normale Ausnahmezustand. Ob schnelle Rauf- und Sauflieder, traditionelle Tänze oder tieftraurige Balladen mit ernsten Hintergründen, sie schaffen es mit ihren Interpretationen und dreistimmigem Gesang das Publikum nach nur wenigen Akkorden auf ihre Seite zu bekommen. Den Spaß an ihrer Musik an das Publikum weiterzugeben, das ist ihr oberstes Ziel und das ist ihnen immer wieder ohne Probleme gelungen…“

Rapalje Homepage | facebook

punchnjudy
Crossover-Folk aus der Ruhrstadt
Die fünf Musiker von punch’n’judy machen jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis. Es ist die perfekte Mischung für springende Menschen und bebenden Boden. Mit unglaublicher Spielfreude werden zeitlose Geschichten mit donnerndem Schlag, erzürnten Gitarren, einem treibenden Akkordeon und eindrucksvollem Gesang erzählt. Dabei spielen punch’n’judy mit den unterschiedlichsten Einflüssen aus Rock, Metal, Mittelalter und Folk und erschaffen den unverkennbaren Sound ihres Crossover-Folks. Geboten wird eine spektakuläre Bandbreite von verrocktem Folk, der ins Blut und in die Beine geht.

Im Jahr 2005 erschien das Debüt Album spring!time, welches bei Konzerten seinem Namen mehr als gerecht wurde. 2007 schickten punch’n’judy das Werk punch on! auf die Reise, dessen Titel sich schnell bei Konzerten als Schlachtruf erwies. 2010 erschien ein Live Album, welches schlicht Live genannt wurde.Songmaterial der ersten beiden Alben und neue Stücke lassen den Zuhörer an der mitreißenden Stimmung teilhaben, die bei punch’n’judy Konzerten herrscht.

Aktuell haben punch’n’judy ihr drittes Studio Album cross!ng over im Gepäck, für das sie als Produzenten Carlos Perón gewinnen konnten.

Macht euch auf den Weg und begleitet uns!

Punch’N’Judy Homepage | facebook

Illices Diaboli
Illices Diaboli – des Teufels Lockvögel, so nannte man einst Spielleute, die es verstanden, mit ihrem Handwerk das Volk zu unterhalten und für eine Weile in ihren Geschichten zu fesseln. Teuflisch gut locken die 6 Musikanten auf Märkten oder Konzerten stets mehr und mehr Zuhörer vor die Bühne. Ihre Lieder erzählen teils ironisch von Freud, Leid, Verlust, Liebe, Feiereien und sonstigen erzählenswertem Alltagsgeschehen, verpackt in eingängigen Melodien, die zum Mitsingen und Tanzen einladen.

Illices Diaboli youtube | facebook

Eric Fish

Moderation: Eric Fish

Wir freuen uns erneut Eric Fish als Moderator für das diesjährige Feuertal Festival gewonnen zu haben!